Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
DeutschEnglisch

Facelift

So jung aussehen, wie man sich fühlt…

Im Gesicht spiegelt sich die Seele eines Menschen wider. Ein jugendlich frisches Aussehen ist verbunden mit den Attributen Vitalität, Dynamik, Gesundheit und Attraktivität. Der natürliche Alterungsprozess verläuft bei jedem Menschen in unterschiedlicher Geschwindigkeit ab. Zudem wird im Laufe der Zeit körpereigenes Fettgewebe in allen Weichteilstrukturen und unter der Haut abgebaut. Dadurch verliert die Haut an Spannkraft, sie wirkt welk und müde.

Mit welchen Kosten ist bei einer Behandlung zu rechnen?

Die Kosten für einen Eingriff ergeben sich nach einem persönlichen Beratungsgespräch. Gerne können Sie uns vorab Bilder zuschicken, damit wir Ihnen einen Preiskorridor nennen können.

Häufig gestellte Fragen zum Thema
  • Warum sollte ich mich in der Goldstadt Privatklinik behandeln lassen?
    Unter dem Dach der Goldstadt Privatklinik finden Sie Fachspezialisten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen der ästhetischen Medizin. So können wir sicherstellen, dass Sie von einem ausgewiesenen Spezialisten behandelt werden, der neben den herausragenden fachlichen Qualitäten immer den Menschen mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt sieht. Damit Körper und Seele im Einklang stehen, haben wir eine technisch hochgerüstete Klinik in eine wunderschöne Umgebung eingebettet, damit Sie sich mit allen Sinnen wohlfühlen können und bestens bei uns aufgehoben sind. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit Sie sich umfassend über alle Behandlungsmöglichkeiten informieren können.
  • Vorher-nachher-Bilder im Bereich Facelift
    Immer wieder werden wir gefragt, ob wir nicht Vorher-nachher-Bilder von schönheitschirurgischen Behandlungen auf unserer Homepage zeigen könnten, weil man sich doch mit Hilfe von Bildern eine bessere Vorstellung machen kann. Aus rechtlicher Sicht möchten wir daher erklären, warum wir keine Vorher-nachher-Bilder zeigen.

    Zum Schutze des Patienten gibt es in Deutschland das Heilmittelwerbegesetzt (HWG). Seit 2005 werden Schönheitsoperationen in den Bereich des Heilmittelwerbegesetzes einbezogen. Die Einbeziehung erfolgte im Rahmen der 14. Novellierung des Arzneimittelgesetzes (AMG), das Änderungen des AMG, HWG und des Patientengesetztes mit sich brachte. Darin wird formuliert, dass das Gesetz unter anderem auch „operative plastisch-chirurgische Eingriffe“ einschließt, „soweit sich die Werbeaussage auf die Veränderung des menschlichen Körpers ohne medizinische Notwendigkeit bezieht“. Das Heilmittelwerbegesetz im Einzelnen können Sie unter www.gesetze-im-internet.de einsehen.

    Damit wird klar, dass eine Schönheitsklinik keine positiven Vorher-nachher-Darstellungen in Form von Bildern veröffentlichen darf. Anwendung findet dieses Gesetz auf sämtliche Veröffentlichungen von Kliniken und Institutionen. Davon sind sowohl Ärzte-Flyer als auch Webauftritte betroffen.

    Wann werden sie überhaupt eingesetzt und welchen Nutzen zieht der Patient daraus?
    Zuerst findet der Fachspezialist im Beratungsgespräch heraus, welches Behandlungsergebnis der Patient wünscht. Unter Berücksichtigung der körperlichen Voraussetzungen kann er dann eine möglichst schonende Behandlungsmethode vorschlagen. Zur Veranschaulichung kann er auf eigenes Bildmaterial zurückgreifen von Patienten, die vorher dazu ihre Einwilligung erteilt haben und auf denen die Personen nicht erkennbar sind. Damit kann sichergestellt werden, dass man eine möglichst gute Vorstellung davon bekommt, wie später die behandelte Zone aussehen wird.

    In diesem persönlichen Gespräch können also sehr wohl Vorher-nachher-Darstellungen eingesetzt werden, um die möglichen Behandlungsergebnisse und auch die unterschiedlichen Techniken zu erklären. Denn wenn man sich zu einer Verschönerung des Körpers entscheidet, sollte man sich über alle Möglichkeiten, aber auch Risiken, möglichst gut informieren und dabei ist Bildmaterial durchaus hilfreich.
  • Welches Ergebnis ist bei einem Facelift zu erwarten?

    Ein schonend durchgeführtes Facelift unter Einbeziehung aller Weichteilstrukturen kann dem Gesicht sowie dem Hals wieder jugendlichere Proportionen zurückgeben. Der Ausdruck des Gesichtes nach diesem Eingriff wird frischer und jünger sein, wobei die Individualität und die Natürlichkeit erhalten bleiben.

    Wir garantieren als Ergebnis des Facelifts den Erhalt Ihrer persönlichen Ausstrahlung und die Natürlichkeit Ihres Gesichtsausdruckes mit einem sehr lang anhaltenden Effekt.

  • Wie läuft ein Facelift ab?

    Die Straffung von Gesicht und Hals wird oft als Königsdisziplin unter den plastisch-ästhetischen Eingriffen bezeichnet. In vielen Fällen reicht ein Teilfacelift, ein Stirnlift (Augenbrauenlift) oder auch nur eine Lidstraffung (Schlupflider, Tränensäcke) schon aus, um einen deutlich sichtbaren Verjüngungseffekt zu erreichen. Der Eingriff erfolgt in der Regel in Vollnarkose im Rahmen eines stationären Aufenthalts mit einer Übernachtung.

  • Welche Operationstechnik wird eingesetzt?

    Unsere Schnittführung verläuft in der Schläfenpartie vor dem Ohr und an der Rückseite des Ohres. Den Hautschnitt legen wir nicht nur an der Schläfe, sondern auch hinter dem Ohr in den behaarten Bereich hinein. So wird erreicht, dass auch bei Patienten mit kurzen Haaren oder bei Frauen mit einer Hochsteckfrisur keine Narben hinter dem Ohr sichtbar werden. Bei unseren männlichen Patienten wird die individuelle Bartbehaarung bei der detaillierten Festlegung der Schnittführung berücksichtigt.

    Da bei der Alterung der Gesichtszüge nicht nur die Haut erschlafft, sondern auch das Unterhautgewebe und die mimische Muskulatur in ihrer Spannung nachlassen, wird diese tiefere Schicht bei unserem Vorgehen in die Straffung miteinbezogen. So verringern wir die Hautspannung und verlagern die aufzufangenden Zugkräfte auf die tiefere Bindegewebs- und Muskelschicht. Das Ergebnis ist ein besonders natürliches Aussehen.

    Ein maskenartiger Gesichtsausdruck wird bei unserem mehrschichtigen Lifting sicher ausgeschlossen. Künstlich wirkende Resultate von Straffungsoperationen mit starren Gesichtszügen entsprechen einer Überkorrektur und sind unseres Erachtens als Misserfolg zu betrachten.

  • Wie ist der Heilungsverlauf zu erwarten?

    Der Heilverlauf beträgt ca. zwei Wochen. Als technische Besonderheit wird zur sofortigen Verklebung der Wundflächen ein biologischer Gewebekleber aufgesprüht, der zudem eine hervorragende blutstillende Wirkung hat. Für Patienten bedeutet dies weniger Schwellung, geringeres Blutergussrisiko und die Beschleunigung des Heilungsprozesses. Nach zwei Wochen sind in der Regel eventuelle Blutergüsse oder Schwellungen weitgehend abgeklungen, sodass man zu diesem Zeitpunkt wieder gesellschaftsfähig ist. Die Fäden werden bereits nach einer Woche gezogen. Dieser Verjüngungseffekt kann bis zu 10 Jahren anhalten.

  • Was ist ein Minilift?

    Dieses Verfahren besteht im Wesentlichen aus einem reduzierten Facelift Die Schnittführung unterscheidet sich kaum vom klassischen Facelift. Beim Minilift wird die Haut allerdings nur in einem sehr kleinen Bereich gelöst und man erzielt damit auch nur einen „Minieffekt“. Wir stehen dem sogenannten Minilift, das als angeblich besonders schonende Methode häufig angeboten wird, sehr kritisch gegenüber. Natürlich würde jeder Betroffene vom Plastischen Chirurgen gerne hören, dass ein Minilift zur gewünschten Verjüngung ausreicht. Neben anderen Nachteilen im Vergleich zum vollständigen Vorgehen ist bei einem Minilift allerdings schon nach etwa 2-3 Jahren wieder der Ausgangszustand eingetreten.

Behandlungskosten

Jetzt unverbindlich Behandlungskosten anfragen.