Hodentumorentfernung

Jede, meist schmerzlose, Verhärtung des Hodens ist verdächtig auf das Vorliegen eines Hodentumors. Meistens sind Männer zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr betroffen. Die umgehende Vorstellung beim Urologen ist ratsam. Durch Ultraschall, Blutentnahme und gegebenenfalls Kernspinuntersuchung der Hoden kann die Diagnose gestellt werden. Eine operative Freilegung des Hodens über einen Leistenschnitt und möglicherweise die komplette Entfernung des Hodens sind notwendig, um die Heilung vom Hodentumor zu ermöglichen.