Vorsorgeuntersuchungen und Gesundheits-Checks

Die Gesundheit stellt ein sehr hohes Gut dar. Gerade urologische Erkrankungen können lange Zeit unbemerkt bleiben. Die Vorsorge dient dazu, einerseitzs zu beruhigen, wenn nämlich die Ergebnisse der Untersuchungen keinen krankhaften Befund ergeben. Werden hingegen Störungen festgestellt, so kann es häufig für eine komplette Heilung schon zu spät sein. Die Vorsorge verfolgt das Ziel, krankhafte Befunde so früh wie möglich – also bevor sie Beschwerden machen – zu entdecken. Die Chancen auf Heilung sind dann am größten.

Neben der ausführlichen Anamnese erfolgt eine körperliche Untersuchung und der Ultraschall der Urogenitalorgane. Laboruntersuchungen runden die Untersuchung ab. Je nach Ergebnis der Basisdiagnostik werden weitere Maßnahmen wie Röntgenuntersuchungen oder eine Blasenspiegelung durchgeführt.