Roboter-assistierte da Vinci Operationen

Bei der Roboter-assistierten da Vinci Operation handelt es sich um die Fortentwicklung der laparoskopischen Operationstechnik. Das System besteht aus einem Stativ, an dem 4 bewegliche Roboterarme für die speziellen laparoskopischen Instrumente angebracht sind sowie eine Konsole, die als Arbeitsplatz für den Operateur dient. Mithilfe des da Vinci Operationsroboters werden dann die Bewegungen der Hände des Operateurs auf die Instrumente übertragen. Der Roboter operiert also nicht selbständig, sondern er führt die vom Urologen getätigten Bewegungen aus. Die Beweglichkeit der miniaturisierten Instrumente entspricht denen der menschlichen Hand (EndoWrist-Technologie) und hat bis zu 7 Freiheitsgrade. Eine hochauflösende Kamera gewährt dem Operateur eine dreidimensionale Sicht und 10-fache Vergrößerung. Aufgrund der speziellen Software werden die Instrumente ruhig geführt. Dies ermöglicht eine besonders exakte Präparation feiner anatomischen Strukturen, was beispielsweise den Erhalt der Erektionsnerven bei der radikalen Prostataoperation möglich macht.

Gerade bei der da Vinci Operation bildet die Erfahrung des Operateurs weiterhin den maßgeblichen Einflussfaktor für die Qualität des Eingriffs. Die da Vinci Operation ist nämlich keine Roboter-Operation, die eigenständig abläuft, sondern es handelt sich lediglich um ein Roboter-gestütztes Operationswerkzeug, welches ausschließlich die Bewegungen des Operateurs auf den Patienten überträgt.

Was sind die Vorteile für den Patienten?

Die Roboter-assistierte Operationstechnik führt zu einer Verringerung der Schmerzen und reduziert den Blutverlust durch besonders exakte Präparation. Der Patient profitiert von einer schnellen postoperativen Erholung und einem verkürzten stationären Aufenthalt. Außerdem ist das kosmetische Ergebnis besser.

Etablierte Roboter-assistierte da Vinci-Operationen

Mittlerweile hat die Roboter-assistierte Operationstechnik viele herkömmliche Schnittoperationen in der Urologie ersetzt. Wichtige Einsatzgebiete des da Vinci Operationsroboters sind: