Prof. Dr. med. Sven Lahme

Schulbildung

1970 - 1974 Katholische Grundschule, Werne an der Lippe
1974 - 1983 St. Christophorus Gymnasium, Werne an der Lippe
1983 Allgemeine Hochschulreife


Studium/Examina

1983 - 1985 Studium der Humanmedizin, Ruhruniversität Bochum
1985 - 1990 Fortsetzung des Studiums der Humanmedizin, Universität Essen
1990 Ärztliche Prüfung


Beruflicher Werdegang

1990 - 1991 Arzt im Praktikum, Abteilung für Allgemein- und Thoraxchirur-gie des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz
1991 Approbation als Arzt
1991 – 1992 Assistenzarzt, Abteilung für Urologie, Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz
1992 - 1993 Stabsarzt, Leiter des Sanitätsbereichs Inst Btl 120 und Nsch Btl 110, Rheine
1993 Promotion
1993 - 1996 Assistenzarzt, Klinik für Urologie, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
1996 Facharzt für Urologie
seit 1996 Oberarzt, Klinik für Urologie, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
2002 Habilitation und Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Urologie, Medizinische Fakultät, Universität Tübingen
2003 - 2004 Leitender Oberarzt der Urologischen Klinik, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
2004 – 2018 Chefarzt der Klinik für Urologie, Siloah St. Trudpert Klinikum Pforzheim
2011 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor
seit 2018 Ärztlicher Direktor der Goldstadt Privatklinik, Pforzheim


zusätzliche Weiterbildungen

  • Fakultative Weiterbildung Spezielle Urologische Chirurgie
  • Fachkunde im Strahlenschutz (Röntgendiagnostik des gesamten Harntraktes und/oder der Geschlechtsorgane, Röntgendiagnostik des Thorax, Notfalldiagnostik für Extremitäten, Schädel, Wirbelsäule, Thorax und Abdomen)
  • Fachkunde Laboruntersuchungen im Gebiet Urologie
  • Zusatzbezeichnung medikamentöse Tumortherapie
  • Zusatzbezeichnung Andrologie


wissenschaftliche Qualifikationen

1993 Promotion an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
2002 Habilitation und Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Urologie
2011 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität Tübingen
2016 Gastprofessur an der Medizinischen Universität Gangzhou, China


Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • Mitglied des Arbeitskreises Harnsteine der Deutschen Gesellschaft für Urologie
  • European Association of Urology (EAU)
  • International Alliance of Urolithiasis (IAU)
  • American Urological Association (AUA)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Roboter-assistierte Urologie e.V. (DGRU)
  • Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie (SWDGU)
  • Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungs-chirurgie (DGPW)


Gutachter von wissenschaftlichen Fachzeitschriften

  • Urolithiasis
  • Urologia internationalis
  • World Journal of Urology
  • Indian Journal of Urology