Prostataentzündung

Bei der akuten Prostataentzündung handelt es sich um ein schnell auftretendes Krankheitsbild mit Fieber, Abgeschlagenheit und häufig Schwierigkeiten beim Wasserlassen. Ursächlich findet sich meistens eine Harnwegsinfektion, welche auf die Prostata übergreift. Die Behandlung erfolgte durch Antibiotikagabe, bei einer Störung der Harnblasenentleerung kann auch die Einlage eines Katheters notwendig sein.
Hiervon abzugrenzen ist die chronische Prostatitis mit oder ohne Bakteriennachweis, welche über Monate besteht und chronische Schmerzen im Becken verursacht.